Welcome to Powiat Jarosławski   Kliknij aby posłuchać tekstu Welcome to Powiat Jarosławski
Platforma ePUAP

Logistikzentren

Für die Investoren steht außer der gut entwickelten Verkehrsinfrastruktur auch die Logistikbasis zur Verfügung.

Logistikzentrum Medyka - Żurawica
In der Nähe der Grenze an die Ukraina befindet sich das Logistikzentrum Medyka – Żurawica, durch PKP Cargo geführt. Das Zentrum bedient den Handelsverkehr hauptsächlich zwischen den EU-Ländern und der Ukraine und Russland. Es verfügt über 6 Terminals, die an das Umladen der Artikel aller Art angepasst und auf das Güterumladen im Bereich des Bahn-Grenzüberganges in die Ukraine Medyka-Mościska spezialisiert sind.

Korczowa Logistics Park
Direkt an der polnisch-ukrainischen Grenze, an der Autobahn A4 liegt das Handelszentrum Dolina Korczowa. Langfristig werden hier drei Hallen funktionieren: Kiew, Lemberg und Donezk mit 2 200 Parkplätzen. Dolina Korczowa wird den Parkplatz, Zollbehörden, Handelsflächen, ein Hotel, eine Tankstelle, eine Autowerkstatt und Ersatzteilzentrum sicherstellen. Im Logistikzentrum finden Platz: Logistik, Vertriebs- und Aufbewahrungszentrum, u.a. für gekühlte Waren, sowie Produktionsbetriebe. Das Zentrum befindet sich in der Zone des visafreien Verkehrs.
Der LKW-Verkehr wird auf der letzten Autobahnstrecke bis an den Grenzübergang ausgeschlossen. Alle LKW’s werden verpflichtet, die Autobahn über die letzte Ausfahrt vor der Grenze zu verlassen und auf dem Landesweg Nr. 4, an Doliny Korczowa vorbei, den Grenzübergang zu erreichen.

Korczowa Dolina - East A4 Logistic Park
In der nächsten Zeit, auf dem Grenzgebiet im Ort Młyny (Gemeinde Radymno) entsteht ein Lager- und Produktionspark Klasse A, mit der Fläche von über 50 000 m 2 - East A4 Logistic Park.
East A4 Logistic Park wird in der Entfernung von ca. 1,5 km vom Autobahnkreuz A4 „Kreuz Korczowa”, in der Zone des visafreien Verkehrs in die Ukraine gelegen. Im Rahmen des Projektes East A4 Logistic Park entstehen drei Gebäude mit der Lager- bzw. Produktionsfunktion mit Büroflächen, Parkplätzen sowie mit der Möglichkeit der Produktion und Nutzung von weit verstandenen Logistikdienstleistungen. Wegen seiner strategischen Lage im Dritten Paneuropäischen Verkehrskorridor, aus Westeuropa in die Ukraine, richtet sich das Projekt an Firmen aus ganz Europa.
Voraussichtlicher Termin der Beendigung der ersten Investitionsetappe – 1. Vierteljahr 2016.

Außerhalb der Grenzen des Landkreises Jarosław, auf dem Gebiet der Woiwodschaft Vorkarpaten liegen ansonsten zahlreiche Logistikzentren, die Investoren bedienen, u.a. in Rzeszów, in Głogów Małopolski.

 

Kliknij aby posłuchać tekstu